Donnerstag, 22. März 2012

Warum ist es hier so still?

Hey Mädels,

schon eine ganze Weile habe ich nichts mehr hier gepostet, obwohl ich genug Themen hätte...

Zur Zeit ist mir alles etwas viel. Ich stehe gerade an einem Scheideweg in meinem Leben. Ich muss mich entscheiden und gut überlegen, wie ich mein Leben weiterführen will. Soll ich nach dem Bachelor weiter studieren? Wenn ja, was? Ist Mathe weiterhin sinnvoll oder soll ich lieber auf Informatik wechseln? Geht das überhaupt? Oder soll ich erst einmal arbeiten und nach 1-2 Jahren einen MBA (Master of Business Administration) machen?

Und das sind nur die Fragen die mein Studium betreffen...

Um mich mit diesen wichtigen Fragen nicht auseinandersetzen zu müssen, bin ich dabei meine Wohnung aufzuräumen, zu dekorieren und ich bastle auch sehr viel. Das ist zwar sehr schön, aber gleichzeitig frustriert es mich, weil ich mit meinen Entscheidungen nicht weiter komme.

Dann komme ich wiederum mit anderen Sachen wie den Blog nicht zurande. Zum Schreiben und Photos machen brauch ich immer etwas Zeit und Muse und die fehlt mir gerade einfach. Außerdem muss ich schonwieder lernen, weil ich in 3 Wochen eine Prüfung habe.

Das wollte ich mir einfach von der Seele schreiben, ich hoffe, ihr könnt das ein wenig nachvollziehen und seid nicht sauer, dass hier so wenig los ist.

Auf jeden Fall möchte ich Euch meine Osterbastelleien zeigen, die ich bereits gemacht habe. Ich hoffe, dass ich dieses Wochenende dazu komme.

Ich wünsche Euch allen noch schöne Tage und genießt das grandiose Wetter! :-)

Viele liebe Grüße

Kommentare:

  1. Ich geb dir nen guten Rat, wenn du weiter studieren willst, dann geh in die Informatik. Ich habe selbst schon ein Facharbeiter in der Softwareentwicklung, hab über ein Jahr gearbeitet und studiere nun Wirtschaftsinformatik. Vor allem Programmierer sind derzeit sowas von gefragt und man verdient gutes Geld ;)

    Grüßle
    Die Marry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marry für den Zuspruch. :-)
      Mein Mann ist auch Informatiker, das war ursprünglich meine Motivation nicht mit Informatik anzufangen. Alle drei "Karieren" haben ihre vor und Nachteile und in allen dreien kann man sehr gutes Geld verdienen.

      Programmierer will ich nicht unbedingt werden, obwohl ich das gut könnte.
      Meine Vorstellungen gehen eher in die Richtung, dass ich gut im Schnittstellenbereich zwischen Kunde und Software arbeiten kann.

      Der Witz ist: Egal wie ich es drehe und wende, keine Variante kommt als eindeutiger Sieger hervor:
      Verdienst: 1. Mathematik, 2. MBA, 3. Informatik
      "Leichtigkeit": 1. Informatik, 2. MBA, 3. Mathematik
      Gefragt?: 1. Alle

      Tja... was macht ich bloß damit? :-)
      Ich tendiere momentan zum MBA, damit ich kein "Fachidiot" werde. Aber ersteinmal werde ich meine Mathefächer weiter machen und nach meinem Bachelor weitersehen. (Dieser Bachelor ist doch echt dämlich, mit dem kann man eigentlich nix anfangen...)

      Viele Grüße
      Selphie

      PS: gibt es eigentlich noch jemanden, der diese Entscheidnungsprobleme hat?

      Löschen