Dienstag, 10. Januar 2012

Genascht: Die Kuchenportion Schokolade aus der Mikrowelle

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen habe ich bei Millefeuille ein Rezept für einen 5-Minuten Schokoladenkuchen gefunden, der ganz einfach in der Mikrowelle zubereitet wird. Wahnsinn, klingt lecker, sieht lecker aus, musste ich gleich ausprobieren. Meine Tasse war leider etwas viel für den Abend - aber ich hab den Rest am nächsten Tag einfach noch mal in die Mikrowelle gegeben (der Teig war unten auch nicht fest geworden beim ersten "Backen") und hatte noch einmal einen warmen Kuchen. Kaum denke ich an den Kuchen, bin ich versucht, gleich noch einen zu "backen", so lecker ist er... Ich stehe ja total auf Glietsch im Kuchen - da ist er einfach perfekt...

Hier also das Rezept:

1/4 Tasse Mehl (die Tasse sollte nicht zu klein sein - aber ich will es das nächste Mal mit einer flachen kleineren ausprobieren)
5 EL Zucker
2 EL Kakaopulver (ich hatte nur noch Backkakao da)
1 Ei
3 EL Öl (war auch alle, habe also Margarine dafür genommen)
ein wenig Vanillearoma (habe stattdessen noch einen Löffel weißes Schokopulver dazu getan)


Alles in eine Tasse füllen - also das Mehl kann gleich drin bleiben - gut verrühren und ab in die Mikro. Ich hatte 60% der Wattzahl genommen, 80% wären vielleicht besser gewesen und 2,5 Minuten ge-mikrowell-t. Der Teig soll eigentlich hochkommen, das konnte ich bei meiner großen Tasse aber nicht sehen... Der Kuchen soll auf jeden Fall größtenteils fest sein. Und ich sage euch: Ein Traum!!!

oben noch ein wenig flüssig, was das ganze noch leckerer macht für meinen Geschmack - aber Achtung wegen des Ei's!

Kommentare:

  1. Ich liebe Kuchen allgemein, aber dieser Mikrowellen Kuchen hat mich und meine Mutti echt baff gemacht. Als ich ihr vor einiger Zeit das erste mal davon erzählt habe konnte sie gar nicht glauben dass es funktioniert. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ohh den mache ich auch desöfteren. Ich liiiebe ihn. Ich glaube bei dem Kuchen darf jeder die Mengenangaben für seinen Geschmack anpassen.

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwo hab ich schon mal von dem Mikrowellen-Minikuchen gelesen, und das ganze unter Ulk verbucht. Aber jetzt, wo ich dein Ergebnisfoto bewundere, will ich das ganze auch mal ausprobieren!! :D

    Danke & LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    AntwortenLöschen