Mittwoch, 11. Juli 2012

Alltags-Smokey-Eye und meine Brille

Hey Mädels,

wie versprochen melde ich mich mal wieder zurück und mit dem ersten Bild mit meiner neuen Brille. :-)

Nach dem Augendebakel hab ich mich endlich wieder ans schminken getraut. In den letzten Tagen habe ich gerne eine leichtes Smokey-Eye mit Grün/Braun geschminkt.



Als "Grundierung" über das gesamte bewegliche Lid habe ich gerne den rosanen Lidschatten "10 Rosy Touch" aus der alverde Nude&Flash LE benutzt und darüber einen hautfarbenen Lidschatten. Durch das Rosa werden meine leicht bläulichen Augenlider besser neutralisiert. Kann ich nur empfehlen.

In die Lidfalte kam eine Mischung aus dunklem Grün und Braun, damit es für den Alltag nicht zu hart wird. Beliebiger Highlighter unter die Augenbraue und fertig ist mein Alltags-Smokey-Eye. :-)

Und zur Gesamtansicht:

mit "Captive" von MAC auf den Lippen und noch ohne Brille




und jetzt *tada* mit Brille:


Und ich muss zugeben: Ich mag sie. :-)
Erst fand ich es ganz schrecklich, dass ich wohl doch eine Brille brauche, da ich die Tafel in der Uni schon nicht mehr lesen konnte... Aber jetzt wo ich sie habe und mich die liebe Dame bei Fielmann so toll beraten hatte, bin ich sehr glücklich. :-) Endlich kann ich die S-Bahn-Anzeigen wieder lesen und muss nicht ständig meinen Nachbarn fragen was denn da vorne auf der Tafel steht. *g*

Zu der Brille gibt es noch eine kleine Geschichte von meinem... naja voll ausgelasteten Augenarzt:
vom Optiker wurde mir empfohlen ersteinmal zum Augenarzt zu gehen. Bei der Gelenheit könnte ich ihn auch gleich mal fragen, was denn da mit meinem Auge los ist, dass ja ständig tränt.
Nun... lange warten beim Arzt ist ja normal... so 1,5 - 2 h war sogar noch ganz moderat. Dann komm ich rein und der Herr quatscht in einem Tempo, dass ich Schwierigkeiten habe, seine Fragen so schnell zu verstehen und auch noch vernünftig darauf zu antworten. Mein Problem mit den tränenden Augen konnte ich aber noch unterbringen. Dann macht er mit mir diesen typischen Sehtest: Zahlenlesen, bekomm ein Linse vors Auge nochmal lesen... bla blub und erwähnt mal so nebenbei, dass dieser Test bei ihm nochmal 10€ kostet. Na Danke für die Info! *grummel*

Ok... er schreibt mir irgendetwas auf einen Zettel (es stellt sich heraus, dass das meine Werte über meine Augen sind: Sehstärke, Cylinder und Achse) und will sich von mir auch schon sofort verabschieden. Ich so: "Ah ok, und was ist mit dem tränenden Auge?" "Achso, ja, dann nehmen Sie hier, diese Augentropfen." Ich: "könnte das nicht auch was mit Überanstrengung zu tun haben?" Er: "Nein, nein, ganz gewiss nicht. Nehmen Sie diese Tropfen, dann wirds besser." Hm.. nagut...
Vorne an der "Kasse" nochmal 10€ dagelassen und ab zum Optiker.

Wie schon gesagt war die Dame bei Fielmann sehr nett und hat sich auch eine Menge Zeit für mich genommen. Als sie auf meinen Zettel vom Arzt schaut fragt sie mich: Was sollen denn das genau für Zahlen sein? Da schau ich auf den Zettel und denk ich guck nicht richtig (gut, tu ich ja ohne Brille auch nicht mehr *g*): Da hat der Knödel doch ernsthaft die 7 und die 2 genau gleich geschrieben!
Ha... na toll ob nun -025 oder -0.75 ist schon ein großer Unterschied... -.-  Die Optikerin meinte aber: kein Problem, dann ruft sie einfach nochmal beim Arzt an und fragt nach.

Nun, am nächsten Tag ruft sie an und fragt nach: Er: "Öhm... keine Ahnung, ich hab mir die Werte nicht im System eingetragen." Ach, na clever... Sie faxt es ihm rüber, er schreibts nochmal deutlich und faxt es wieder zurück. Durch die Aktion war meine Brille auch erst zwei Tage später fertig...

Hach ja... aber gut, ich muss ja nicht bei dem Arzt bleiben. Sowas unhöfliches und schlampiges von einem Arzt hab ich nicht erwartet.

Mit den Augentropfen hat es auch nicht funktioniert: Das Reinmachen ist zwar nicht unangenehm, es hilft aber auch nicht... stattdessen habe ich das Gefühl, dass es besser geworden ist, seit ich meine Brille trage. Also doch durch die Überanstrengung? Ha!

Habt ihr auch schonmal solche Erfahrungen gemacht?

 

Kommentare:

  1. hach, manche Ärzte kann man ja wirklich nur zum Mond schießen :D aber so eine Erfahrung hatte ich bisher noch nicht gemacht. aber ich gehe ab und an mal vorbei und lass nachschauen, ob sich meine Werte verschlechtert haben. bzw muss ich mir jetzt in Berlin erstmal einen neuen Augenarzt suchen ^^ bisher musste ich diesen Sehtest auch nicht bezahlen ? sehr merkwürdig...
    ich habe immer eine Abweichung von ca. 0,25 Dioptrin (ich weiß nicht, ob + oder -) und da meinte die Augenärztin bisher, dass ich sie nicht unbedingt brauche. nur wenn ich studieren will - gut, da ich demnächst anfange, will ich dann gleich mal schauen, wie so die Räumlichkeiten da sind und ob ich die Tafeln auch gut sehe :D und beim normalen Buch-lesen war das ein so minimaler Unterschied, dass auch die Ärztin meinte, dass es nichts bringt - nur Geld für die Optiker ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, Ärzte, da könnte ich auch Geschichten erzählen...!
    Die Brille sieht toll aus und kleidet Dich auch richtig gut!
    Jetzt kannste die Augen ruhig stärker schminken, die Brille schluckt ja viel Farbe.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen