Mittwoch, 25. Juli 2012

Hochzeitswoche: der Polterabend

Hey Mädels,

kommen wir heute zu unserem Polterabend. Zu Hochzeiten gibt es ja viele Traditionen die man pflegen kann, der Polterabend ist eine davon und wurde normalerweise am Vortag der Hochzeit gefeiert. Das wär uns aber zu anstrengend geworden, da wir ja am nächsten Tag um 6:00 hätten aufstehen müssen. Aber dazu am Freitag mehr. :-)

Also feiert wir unseren Polterabend ein paar Wochen früher im Freiraum in Berlin Friedrichshain.
Es war gar nichst so einfach eine Location zu finden, die einigermaßen bezahlbar ist und wo man Geschirr zerdeppern durfte. Also falls ihr Euren Polterabend auch in Berlin plant: fangt rechtzeitig mit der Suche an und fragt auch mal im Freiraum nach, da geht das. ;-)

Beim Polterabend wird bekanntlich altes Geschirr auf dem Boden zerschlagen, um Platz für neues zu schaffen und um dem Brautpaar Glück zu bringen. Es ist aber auch die erste große Nervenprobe für das Paar, da beim Polterabend es ihre Aufgabe ist, die Scherben einzusammeln und wieder zu entsorgen. Die Gästen tun aber alles ihnen Mögliche, um das Paar davon abzuhalten. :-)

Erschwerend kam bei uns noch dazu, dass es für Juni verdammt kalt war und es  den ganzen Abend über regnete.


Unsere Gäste hatten eine Menge Spaß beim Geschirrzerdeppern. ^^ Wir durften leider nix kaputt schmeißen. :-( Naja, es kommen auch noch andere Hochzeiten.





Nach der ersten Runde, hatten unsere trauzeugen mächtig Spaß daran, den ganzen Schutt wieder auf der Straße zu verteilen.



Naja, wir wussten ja, was uns an dem Abend erwartet. ^^




Dazu wurde uns ständig der Besen geklaut! Aber ich habe tapfer darum gekämpft. :-)




Auf der Suche nach unserem Besen auf den kalten nassen Straßen von Berlin. Ich glaub, man kann auf dem Photo gut erkennen, was wir für ein Sauwetter hatten.




Auf der Damentoilette habe ich den Besen dann endlich gefunden, nachdem ich herausbekommen hatte, was der Hinweis "Ihr müsst zusammen arbeiten, der Besen ist dort, wo nur einer von Euch beiden hingelangen kann." bedeuten sollte. :-D




Schliechwerbung für die BSR *g*


Nach etwa 4 Stunden haben wir dann doch sicherheitshalber alles in Mülltüten verfrachtet. Irgendjemand kam auch noch auf die Idee aus dem Späti gegenüber Zahnbürdten für die Kopfsteinpflasterfugenreinigung (was für ein Wort) zu besorgen:




Im Freiraum durften wir ein eigenes Buffet aufstellen, so konnten wir unsere Gäste gut versorgen. Getränke gabs über Gutscheine, die wir vorab bezahlt hatten, so gabs am Ende keine Kostenüberraschung.




Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und es war ein rundum gelungener Polterabend. :-)

Wichtig dabei ist es, dass man Freunde hat, die diesem Blödsinn gerne mitmachen, den Bogen aber auch nicht überspannen. Genauso sollte man als Brautpaar die Streiche gelassen nehmen und sich nicht zu sehr ärgern lassen. ;-) Dann klappt das auch mit dem lustigen Polterabend.^^

Und morgen kommt der von Euch schon so ersehnte Post über mein Brautkleid.

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. schaut nach einem wirklich witzigen Abend aus =) aber schon gemein, dass sie dich im Regen herum laufen lassen haben obwohl der Besen in der Bar war :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt schon.^^ Aber davor hatten sie ihn wirklich draußen versteckt oder sind damit ständig ums Karee gerannt. da bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass der Besen drinnen sein könnte. *g*

      Löschen